Gelbwesten-Tag in Stuttgart

Zum  Gelbwestentag am 16. Februar haben sich die „Aufsteher“ verabredet, sich in den jeweiligen Landeshauptstädten zu versammeln und mit bunten Westen und Demonstrationen auf die noch junge Sammelbewegung und ihre Themen aufmerksam zu machen. Ab 13 Uhr zogen so um die 250 Aufsteher aus vielen Regionen Baden-Württembergs in Stuttgart vom Schloßplatz aus in Richtung Rothebühlplatz. Organisiert wurde die Demo von der Ortsgruppe Stuttgart.

Was die aufstehen-Bewegung auf die Straße treibt, ist auf Spruchbändern und Schildern zu lesen:

Neue Schwerpunkte in der Politik werden gefordert, um die zunehmende Ungerechtigkeit und die demokratiegefährdende Ungleichheit zu bekämpfen. Soziale Gerechtigkeit statt zunehmende Armut. Frieden statt Kriegsvorbereitungen. Naturschutz statt Umweltzerstörung. (Bilder: Detlef Belau)